Plattenspieler einstellen – Die Anleitung

Plattenspieler einstellen – Anleitung

Einen Plattenspieler einstellen ist auch für einen Anfänger machbar. Es erfordert lediglich ein wenig Fingerspitzengefühl, Geduld und ein paar kleine Hilfswerkzeuge. Sie können natürlich mit Ihrem Plattenspieler auch zu einem Fachhändler gehen, dieser verlangt dafür aber ordentlich Geld.

 

Wenn Ihnen ihr Plattenspieler zugesandt wurde, werden Sie beim Öffnen der Verpackung bemerken, dass der Plattenteller und das Gegengewicht des Tonarms abmontiert sind. Das hat den einfachen Grund, da sonst während des Transports die Lager kaputt würden.

Jede Einstellung verändert den Klang des Plattenspielers. Dadurch können Sie mit Ihrem Plattenspieler ein bisschen am Klang herumspielen, jedoch sollte man sich Mühe geben beim Plattenspieler einstellen.

 

Damit Sie besser verstehen, wie Sie Ihren Plattenspieler einstellen können, haben wir Ihnen ein Video von Youtube herausgesucht, wo alles ganz genau erklärt wird. Das Video wurde nicht von uns gedreht, sondern vom FONO.DE-Team des SG Akustik Hifi-Studio

 

 

Zum Plattenspieler einstellen brauchen Sie: eine Flachzange, einen Schraubenzieher, eine Justierschablone und eine Dosenwasserwaage.

 

Plattenspieler einstellen

 

Tonabnehmer justieren

 

Viele Plattenspieler werden bereits mit einem vormontierten Tonabnehmer, Headshell und Tonarm geliefert. Wenn das auf Ihren Plattenspieler nicht zutrifft, müssen Sie den Tonabnehmer selber einstellen.

Als Erstes bringen Sie den Tonabnehmer am Headshell, dem Kopf des Tonarms, an.  Ziehen Sie die Schrauben nur leicht an, da dieser später noch am Plattenspieler einstellen wird.

Nun stecken Sie Kabel an den Tonabnehmer, um eine Verbindung zwischen Tonabnehmer und Plattenspieler herzustellen. Verwenden Sie hierfür die Flachzange, um das Anstecken zu vereinfachen. Die Kabel rot und grün sind für die rechten Stecker, die Kabel weiß und blau für die linken Stecker.

 

 

Auflagekraft

 

Nun können Sie die Auflagekraft am Plattenspieler einstellen. Entweder Sie machen das von Hand oder Sie nehmen sich eine Waage zur Hilfe. Jetzt nehmen Sie den Tonarmlift herunter und stellen das Anti-Skating auf Null. Balancieren Sie das Tonarmgewicht, bis der Tonarm frei in der Luft schwingt. Den konkreten Wert der Auflagekraft können Sie nun am Plattenspieler einstellen. Lesen Sie den exakten Wert im Handbuch nach, denn der Wert ist vom Tonabnehmer abhängig.

 

 

Tonabnehmer einstellen

 

Jetzt ist es an der Zeit den Tonabnehmer fertig einzustellen.  Um die Plattenspieler Nadel im richtigen Winkel zur Schallplatte einzustellen, benötigen Sie nun die Schablone, um den Überhang richtig einzustellen.

 

Plattenspieler einstellen

 

 

 

Verschieben Sie nun den Tonabnehmer in der Headshell-Fassung solange, bis die Plattenspieler Nadel die zwei Markierungen der Schablone trifft. Nach diesem Schritt können Sie die Schrauben fest drehen und beachten Sie sich dass der Tonabnehmer nicht verschiebt. Sollte Ihnen der Tonabnehmer verrutschen, wiederholen Sie diesen Schritt, um den Tonabnehmer am Plattenspieler einstellen.

 

 

Azimut

 

Unter dem Azimut versteht man die vertikale Ausrichtung der Plattenspieler Nadel zum Plattenteller. Meist ist diese bereits voreingestellt, jedoch sollten Sie in immer kontrollieren, dass Sie senkrecht nach unten steht. Wenn die Plattenspielernadel nicht senkrecht ist, wird die Stereo-Seite wiedergegeben, in der die Nadel geneigt ist. Um den Azimut einzustellen können Sie das nach Gehör oder per Augenmaß machen.

 

Anti-Skating-Kraft

 

Nicht alle Plattenspieler haben eine Vorrichtung, um die Anti-Skating-Kraft einzustellen. Die Skating-Kraft ist jene Kraft, die versucht den Tonarm ins Zentrum zu ziehen. Auch hier hat nicht jeder Plattenspieler dieselbe Anti-Skating-Kraft. Sie finden die richtige Anti-Skating-Kraft im Handbuch, jedoch sollte sie nicht über dem Wert der Auflagekraft. Das heißt wenn die Auflagekraft bei 1,75 liegt, sollte die Anti-Skating-Kraft nicht über 1,75 sein. Danach sollte die Nadelspitze exakt in die Rille der Schallplatten passen.

Tonarmhöhe

 

Als letzten Punkt müssen Sie noch die Höhe des Tonarms einstellen. Wenn die Plattenspieler Nadel auf der Schallplatte liegt, sollte der Tonarm waagrecht über der Platte sein. Bei den meisten Plattenspielern ist eine Schraubvorrichtung vorhanden, mit der man die Tonarmhöhe einstellen kann. Manche Plattenspieler haben auch Unterlegscheiben zur Anpassung der genauen Tonarmhöhe.

 

 

Fazit

 

Wie Sie sehen ist das Plattenspieler einstellen nicht so schwer, wenn man ein bisschen Geduld hat. Wenn Sie diese Schritte alle befolgt haben, haben Sie fertig mit Plattenspieler einstellen und können nun entspannt Ihre Schallplattensammlung anhören.

 

Besuchen Sie auch unsere anderen Seiten, wenn Sie noch auf der Suche nach nützlichen Tipps und Infos sind. Sie finden auch unseren TOP 5 Empfehlungen für Sie, wenn Sie sich einen Plattenspieler kaufen wollen. Zur Infoseite!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*